GastroProfessional > Markt & Finanzen > Branchenspiegel

Branchenspiegel 2016

Spezialthema: Idealismus und harte Arbeit


Auf einen Blick (Auswahl)


2014 waren 209 920 Personen im Gastgewerbe beschäftigt. Hiervon arbeiteten knapp zwei Drittel Vollzeit und 34.8 % zu einem Pensum von weniger als 90 %.

Ein Restaurant setzte an einem Betriebstag im Jahr 2014 im Durchschnitt 2177 Franken um, wobei jede beschäftigte Person durchschnittlich 387 Franken generierte.

In einem Hotel mit Restaurant setzte ein Mitarbeitender 399 Franken pro Betriebstag um. Der Umsatz pro Bett und Betriebstag lag 2014 bei 26.38 Franken.

Die Schweizer Wohnbevölkerung hat 2015 22.442 Mia. Franken für Essen und Trinken ausser Haus ausgegeben. Gegenüber dem Vorjahr sind das rund 260 Mio. Franken (–1.1%) weniger.


Wirtschaftslage


Das Gastgewerbe musste im 1. Quartal 2015 aufgrund der Aufhebung der Euro-Untergrenze einen deutlichen Umsatzeinbruch hinnehmen. Auch im 2. und 3. Quartal waren die Umsätze deutlich tiefer als in den entsprechenden Perioden im Jahr zuvor. Im letzten Quartal konnte die rückläufige Entwicklung etwas abgebremst werden.

Gastgewerbe Angebot


Betriebsstruktur, Infrastruktur, Arbeitsmarkt und Ausbildung, Umsatz und Erfolg, Kosten und Einkommen, Gastgewerbliche Kennziffern, Angebot Restauration, Angebot Hotellerie

Gastronomie Nachfrage


Gesamtmarkt, Essen, Trinken, Bezugsquellenbewertung


Für Nichtmitglieder und Nichtabonnenten: Bestellen Sie sich hier Ihr eigenes Exemplar.
Login

Passwort vergessen

Haben Sie noch kein Login? Dann klicken Sie hier

Suche