Medienmitteilungen 2019

ICOMOS verleiht die Auszeichnungen „Historisches Hotel/Restaurant des Jahres 2020“
Das sind die Gewinner: „Chesa Grischuna“ in Klosters, „Rössli hü“ in Root und „Les Wagons“ in Winterthur

Die „Chesa Grischuna“ in Klosters GR ist „Historisches Hotel des Jahres 2020“. „Historisches Restaurant des Jahres 2020“ ist das Gasthaus „Rössli hü“ in Root LU.  Den Spezialpreis für ein ganz besonderes Umnutzungsprojekt erhalten „Les Wagons“, Bistro und Bar, in Winterthur ZH. Alle Auszeichnungen sind heute Montag, 18. November 2019, an der Fachmesse Igeho in Basel im würdigen Rahmen und im Beisein zahlreicher Branchenpersönlichkeiten verliehen worden.

Bilder der Preisträger
Chesa Grischuna
Rössli hü
Les Wagons

Ständerätliche Kommission befürwortet Motion zur Stärkung der Sozialpartnerschaft
WAK-S will allgemeinverbindliche Gesamtarbeitsverträge stärken

Die ständerätliche Wirtschaftskommission (WAK-S) möchte, dass die allgemeinverbindlichen Gesamtarbeitsverträge (ave GAV) den kantonalen Regelungen vorgehen. Sie hat eine entsprechende Motion angenommen. Eine breite Allianz aus 28 Wirtschaftsund Branchenverbänden begrüsst den Entscheid. Nun kommt der Vorstoss in den Ständerat.

Neue Schweizer Berufsnomenklatur CH-ISCO-19
Bund behebt Fehler in der Umsetzung der Stellenmeldepflicht

Viele Stellen aus dem Gastgewerbe müssen zu Unrecht dem RAV gemeldet werden. Die neue Schweizer Berufsnomenklatur CH-ISCO-19 schafft endlich Abhilfe. Die Stellenmeldepflicht bleibt jedoch ein Bürokratiemonster.

Fünf gastgewerbliche Betriebe sind nominiert und wetteifern um den Titel
Historisches Hotel/Restaurant des Jahres 2020: die Nominierten

Die Nominierten für den Titel „Historisches Hotel/Restaurant des Jahres 2020“ sind bekannt. Die fünf Titelanwärter stammen aus vier verschiedenen Kantonen der Schweiz. Die nominierten Hotels und Restaurants leisten dank ihren gastgewerblichen Aktivitäten einen wichtigen Beitrag zur Pflege historischer Bausubstanz und zum Erhalt von touristischen Zeitzeugen. Die Bekanntgabe der Auszeichnung findet am Montag, 18. November 2019, an der Messe Igeho in Basel statt.

Nationalrätliche Kommission passt Gegenvorschlag zur Fair-Preis-Initiative an
Nur eine knappe Mehrheit der WAK-N will  Hochpreisinsel bekämpfen

Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrates (WAK-N) hat gestern erneut die Fair-Preis-Initiative und den indirekten Gegenvorschlag beraten. Die Initianten der Fair-Preis-Initiative begrüssen die Anpassungen, welche die Kommission am  Gegenvorschlag des Bundesrates vorgenommen hat. Allerdings ist der politische Wille, entschieden gegen die Hochpreisinsel Schweiz vorzugehen, noch zu wenig erkennbar.

Das Parlament stärkt den Schweizer Tourismus
Der Nationalrat bestätigt 230 Mio. Franken für die Marketingorganisation Schweiz Tourismus in den Jahren 2020-2023. Wichtige Projekte können nun angepackt werden.

Dating mit Land- und Gastwirten 
An der «Sichlete» heute in Bern lancierten der Schweizer Bauernverband, GastroSuisse und HotellerieSuisse das gemeinsame Projekt «Land Gast Wirt». Dieses will Bauern- und Gastrobetriebe zusammenführen. Am Nachmittag fand ein entsprechender Kennenlern-Anlass auf dem Bundesplatz statt. 

Ständerat will keine Kürzung des Landesmarketings
An der heutigen Debatte zur Standortförderungsbotschaft sprach sich die Mehrheit des Ständerates gegen eine Kürzung der Mittel bei Schweiz Tourismus und Innotour aus. Damit soll den touristischen Förderinstrumenten im Vergleich zum letzten Parlamentsbeschluss im Jahr 2015 gleich hohe Mittel zur Verfügung stehen. Die Branche begrüsst den Entscheid und appelliert an den Nationalrat, dem Ständerat zu folgen.

Am 11. September 2019 beriet der Ständerat im Rahmen der Standortförderungsbotschaft über die finanzielle Ausstattung der touristischen Förderinstrumente Schweiz Tourismus und Innotour für die Periode 2020- 2023.

Die besten Berufsbildner des Jahres mit dem Titel „Zukunftsträger 2019“ ausgezeichnet:
Besonders engagiert für die Lernenden

Am Montag, 2. September 2019, sind im Zürcher Kaufleuten die besten Berufsbildner der Lebensmittelbranche ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wird in den Kategorien Koch, Bäcker-Konditor-Confiseur, Fleisch- sowie Restaurationsfach verliehen. Pro Kategorie ist sie mit 10‘000 CHF Preisgeld dotiert.

Forum für Frauen im Gastgewerbe: Service neu verstehen
Impulstagung von GastroSuisse für professionelle Gastgeberinnen

Zum 33. Mal veranstaltet GastroSuisse das Forum für Frauen im Gastgewerbe. Vom 8. bis 12. September 2019 treffen sich Unternehmerinnen und Mitarbeiterinnen der Branche im Seerose Resort und Spa in Meisterschwanden. Das Forum mit langer Tradition und grosser Fangemeinde bietet Gelegenheit zu Weiterbildung, Austausch und Kontaktpflege. Die diesjährige Ausgabe steht unter dem Motto „Service. Neu verstehen. Glücksmomente zaubern.“

GASTRO-POOL – die neue, exklusive Einkaufsplattform
GastroSuisse und Horego AG lancieren gemeinsam eine neue digitale Einkaufsplattform, exklusiv für Mitglieder von GastroSuisse. Davon sollen insbesondere kleinere und mittelgrosse Betriebe profitieren.

22 neue Bier-Sommeliers vermitteln Biervielfalt
Am 26. Juni 2019 konnten 22 erfolgreiche Absolventen des Spezialistenseminars "Der Schweizer Bier-Sommelier® – Bier entdecken, verkosten und erfolgreich verkaufen" ihre verdienten Zertifikate entgegennehmen. Die frisch zertifizierten Bier-Sommeliers® sind nun bereit, das angeeignete Wissen rund um das Bier richtig einzusetzen und als Bot-schafter weiterzugeben.

Projekt „Stay Kooook“ gewinnt den Hotel Innovation Award 2019
GastroSuisse und die Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit fördern innovative Hotel-Konzepte

Der Hotel Innovation Award geht in diesem Jahr an das Projekt „Stay Kooook“. Das neuartige Konzept vereint die Vorteile verschiedener Übernachtungsformen in einem Angebot und bietet ein individuelles Erlebnis für unterschiedliche Gästebedürfnisse. Dank intelligentem Raumdesign kann die Geschäftsidee an verschiedenen Orten umgesetzt werden. 2020 wird das „Stay Kooook Live Bern“ eröffnet.

GastroSuisse und die Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit fördern innovative Hotel-Konzepte
Vier Nominierte für den Hotel Innovation Award 2019

Aus über dreissig Bewerbungen hat eine Experten-Jury die Nominierten für den Hotel Innovation Award 2019 gewählt. Mit dem Award fördern GastroSuisse und die Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit jedes Jahr innovative Konzepte für die Hotellerie.

Top-Tasks im internationalen Tourismus: Mitarbeiter, Sharing Economy und Online-Vertrieb
ÖHV (Wien). Über die höchsten Prioritäten für den Tourismus herrschte beim Treffen deutschsprachiger Hotel- und Gastronomieverbände in Wien Einigkeit.

Auf Einladung der Österreichischen Hoteliervereinigung kamen Vertreter aller deutschsprachigen Hotel- und Gastronomieverbände nach Wien. Schon tags zuvor hatte die ÖHV zum Internationalen Arbeitsmarktdialog gebeten. Die dabei präsentierte Studie des Instituts für Höhere Studien (IHS) führte Handlungsbedarf auf betrieblicher und überbetrieblicher Eben vor Augen: Wird der Arbeitsmarktturbo nicht auf Hochtouren gehalten, gerät der Motor ins Stocken.

Bundesrat verabschiedet Botschaft zu Fair-Preis-Initiative und indirektem Gegenvorschlag
Gegenvorschlag zur Fair-Preis-Initiative kommt ins Parlament: Initianten fordern deutliche Verbesserungen

Der Bundesrat hat dem Parlament den indirekten Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Stop Hochpreisinsel – für faire Preise (Fair-Preis-Initiative)» zur Beratung überwiesen. Die Initianten der Fair-Preis-Initiative begrüssen es grundsätzlich, dass der Bundesrat gegen die Hochpreisinsel Schweiz vorgehen will. Falls der Gegenvorschlag in dieser Form umgesetzt würde, wäre er jedoch praktisch wirkungslos. Zudem fehlt in der Vorlage ein Verbot des Geoblockings bei Online-Shops. Die Initianten werden sich deshalb bei der Beratung im Parlament für Nachbesserungen einsetzen.

Volksabstimmung revidiertes Waffenrecht
Tourismusbranche erleichtert über Ja zu Schengen

Die Stimmbevölkerung hat sich zur Freude der Tourismusbranche für die Annahme des revidierten Waffengesetzes und den Erhalt des Schengen-Abkommens ausgesprochen. Dank dieses Entscheids bleiben die Reisefreiheit gewahrt und Fernmärkte für den Schweizer Tourismus erschlossen.

Eidgenössische Volksabstimmung vom 19. Mai 2019:
Stimmbevölkerung stärkt den Wirtschaftsstandort Schweiz

GastroSuisse begrüsst das Ja zum Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung. Die Annahme der Steuervorlage beseitigt die herrschende Rechts- und Planungsunsicherheit und wahrt die Interessen der KMU. Zudem ebnet die AHV-Finanzspritze den Weg für eine strukturelle Reform der ersten Säule.

Verleihung der „Flamme de l’accueil“ am 1. Tag der Schweizer Gastfreundschaft
GastroSuisse hat zum ersten Mal die Auszeichnung „Flamme de l’accueil“ verliehen. Geehrt wurde der Spitzenkoch und Träger des „Order of the British Empire“ Anton Mosimann.

GastroSuisse beschliesst Resolution zur Sozialpartnerschaft
An der 128. Delegiertenversammlung heute Vormittag, 14. Mai 2019, in Amriswil TG haben die GastroSuisse-Delegierten eine Resolution zur Sozialpartnerschaft verabschiedet. GastroSuisse fordert darin die Wiederherstellung der Rechtssicherheit und will die Verhandlungen für einen neuen Landes-Gesamtarbeitsvertrag bis dahin aussetzen.

„Zukunftsträger 2019 – Berufsbildner des Jahres“: die Nominierten
Die Nominierten für den Titel „Zukunftsträger 2019 – Berufsbildner des Jahres“ sind bekannt. Die Titelanwärter stammen aus den Kategorien Koch/Köchin, Bäcker(in)-Konditor(in)-Confiseur(in), Restauration und Fleischfach. Vorgeschlagen wurden die Berufsbildner von ihren Lernenden. Die Sieger werden am 2. September 2019 gekürt.

Jahresmedienkonferenz: Mehr Gäste und mehr Stellen, aber weniger Umsatz

Aufgrund der guten Konjunktur und der positiven Konsumentenstimmung wurden in der Restauration im vergangenen Jahr gegen 10 000 neue Arbeitsstellen (inkl. Teilzeit) geschaffen. Damit konnte rund ein Drittel des Stellenrückgangs seit 2008 kompensiert werden. Der Konsum von gastgewerblichen Leistungen hat 2018 zugenommen, die jährlichen Pro-Kopf-Ausgaben im Ausserhaus-Konsum und der Umsatz pro Logiernacht sind jedoch gesunken.

Gründung Komitee «Schweizer Tourismus für ein Ja zum Waffenrecht»
Tourismus setzt klares Zeichen zugunsten des Waffenrechts und des Schengen-Abkommens

In der eidgenössischen Volksabstimmung vom 19. Mai über das revidierte Waffengesetz steht das touristisch bedeutende Schengen-Abkommen auf dem Spiel. Aus diesem Grund haben sich 11 Tourismusverbände zum Komitee «Schweizer Tourismus für ein Ja zum Waffenrecht» zusammengeschlossen.

GastroSuisse unterstützt die dringende Steuerreform
GastroSuisse befürwortet das Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung. Die Abstimmungsvorlage beseitigt die herrschende Rechts- und Planungsunsicherheit. Zudem sind die Anpassungen sozial- und wirtschafts-verträglich ausgestaltet.

23 neue Bier-Sommeliers vermitteln Biervielfalt
Am 13. März 2019 konnten 23 erfolgreiche Absolventen des Spezialistenseminars "Der Schweizer Bier-Sommelier® – Bier entdecken, verkosten und erfolgreich verkaufen" ihre verdienten Zertifikate entgegennehmen. Die frisch zertifizierten Bier-Sommeliers® sind nun bereit, das angeeignete Wissen rund um das Bier richtig einzusetzen und als Botschafter weiterzugeben.

Standortförderung 2020 - 2023
Das Parlament muss nachbessern

Der Bundesrat hat seine Botschaft zur Standortförderung für die Periode 2020-2023 verabschiedet. Trotz fundierter Argumentation zu den vier touristischen Förderinstrumenten, ist der Bundesrat nicht auf die Forderungen der Branche eingegangen. Die Verbände appelieren nun an das Parlament, ihre Anliegen zu berücksichtigen, um den Tourismusstandort Schweiz nicht weiter zu schwächen.

Fachtagung Hochgenuss’19: „Hausgemacht“ als Chance für die Gastronomie
Impulse und Inspirationen für Gastro-Profis am 18./19. März in der Kartause Ittingen

Hausgemachtes wird in der Gastronomie immer mehr nachgefragt. Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich daraus? Und wie kann das in der Praxis umgesetzt werden? Die Fachtagung „Hochgenussʼ19“ organisiert von GastroSuisse beleuchtet das Spannungsfeld zwischen frisch und fertig für Gastro-Profis: am 18. und 19. März in der Kartause Ittingen.   

Parolen zur Anpassung des Waffenrechts und zur Zersiedelungsinitiative
GastroSuisse sagt JA zur EU-Waffenrichtlinie

Der Vorstand von GastroSuisse hat die Ja-Parole zur Umsetzung der EU-Waffenrichtlinie beschlossen. Die Gesetzesänderung ist ein ausgewogener Kompromiss, der Rücksicht auf die Schweizer Schiesstradition nimmt. Eine Ablehnung würde hingegen das Ende der Schengen/Dublin-Zusammenarbeit bedeuten. Dadurch würde die Tourismusdestination Schweiz stark an Attraktivität einbüssen.

Die ersten acht Schweizer Wasser-Sommeliers

Am 15. Januar 2019 konnten die ersten acht erfolgreichen Absolventen des Seminars "Der Schweizer Wasser-Sommelier® – Professionell im Verkauf von Mineralwasser und alkoholfreien Essensbegleitern" ihre verdienten Zertifikate entgegennehmen. Die frisch zertifizierten Wasser-Sommeliers® sind nun bereit, das angeeignete Wissen rund um das Mineralwasser und alkoholfreie Essensbegleiter richtig einzusetzen und als Botschafter weiterzugeben. Dieser erste Kurs fand in der Deutschschweiz statt.

 

32 neue Bier-Sommeliers aus der ganzen Schweiz

Am 9. Januar 2019 konnten 32 erfolgreiche Absolventen des Spezialistenseminars "Der Schweizer Bier-Sommelier® – Bier entdecken, verkosten und erfolgreich verkaufen" ihre verdienten Zertifikate entgegennehmen. Die frisch zertifizierten Bier-Sommeliers® sind nun bereit, das angeeignete Wissen rund um das Bier richtig einzusetzen und als Botschafter weiterzugeben. Je ein Kurs fand in der Deutschschweiz und in der Romandie statt.

Wechsel an der Spitze der Belvoirpark Hotelfachschule Zürich HF kündigt sich an:
Ulrike Kuhnhenn tritt die Nachfolge von Paul Nussbaumer an

Im Sinne der guten Nachfolgeplanung hat der Vorstand GastroSuisse die Weichen gestellt für die künftige Besetzung der Schlüsselfunktion in der zum Verband gehörenden Belvoirpark Hotelfachschule Zürich HF. Auf den im Sommer 2019 in den Ruhestand tretenden langjährigen Schuldirektor Paul Nussbaumer wird Ulrike Kuhnhenn folgen, die heutige Rektorin der SSTH Hotelfachschule Passugg.

Benötigen Sie weitere Informationen oder Bilder?

Kontakt für Journalistinnen und Journalisten

Brigitte Meier-Schmid

Erstanmeldung Bitte melden Sie sich einmalig im neuen System an. Dies gilt auch für bestehende Mitglieder und Kunden. Registrieren