Aufruf „Stopp Lockdown – Solidarität für KMU – Jetzt!"

Am 14. April beschliesst der Bundesrat über mögliche Öffnungsschritte. Die Kommunikation des Bundesrates und der Taskforce des BAG weist darauf hin, dass mit der ersehnten Öffnung weiter zugewartet wird.

Das weiterhin anhaltende Ausharren im Lockdown ist für unzählige KMU ruinös, für die Bevölkerung unerträglich – und für den Schweizerischen Gewerbeverband sgv und seine Mitgliedorganisationen schlichtweg inakzeptabel. Jetzt ist es dringend an der Zeit, dass wir Solidarität für unsere KMU beim Bundesrat einfordern. Der Lockdown muss gestoppt werden!

Deshalb mobilisieren wir den Solidaritätsgedanken unter den KMU. In einem Brief richtet der sgv zusammen mit seinen Mitgliederorganisationen und weiteren Verbänden und Unternehmen einen Aufruf zur Solidarität mit den KMU an den Gesamtbundesrat.


Machen Sie bei der Kampagne mit

Brief an die Bundesräte

Sie können bei dieser Aktion mitmachen und dem Bundesrat einen Brief schicken – Infos und Briefvorlagen finden Sie hier. Mit jeder einzelnen zusätzlichen Unterschrift erhält der Brief, der an den Bundesrat geht, mehr Gewicht.

Video-Testimonial

Seit Wochen gilt für das Gastgewerbe ein Berufsverbot – mit der ersehnten Öffnung könnte laut Bundesrat noch zugewartet werden. Was sind die Konsequenzen für Ihren Betrieb? Mit welchen Schwierigkeiten haben Sie zu kämpfen? Erzählen Sie uns Ihre Geschichte mit einem Video-Testimonial und unterstützen Sie damit die Solidaritäts-Kampagne vom sgv. Der Lockdown muss gestoppt werden!

Downloads

  • Aufruf & Informationen
  • Briefvorlage
Prima registrazione Registratevi per la prima volta nel nuovo sistema, anche se siete già membri o clienti. Registrazione