Vernehmlassungen 2020

GastroSuisse redet mit

Das Vernehmlassungsverfahren ist ein wichtiger Teil der Gesetzgebung und führt zu mehrheitsfähigen Gesetzen. Die Vernehmlassung ermöglicht es GastroSuisse, zu Gesetzesentwürfen Stellung zu nehmen. Dadurch kann der Verband die Interessen des Gastgewerbes früh im Gesetzgebungsverfahren einbringen. GastroSuisse nimmt zu allen Geschäften und Vorlagen, die für das Gastgewerbe relevant sind, Stellung.

Eingereichte Stellungnahmen:

  • Änderung des Entsendegesetzes
  • Änderung des Bundesgesetzes über die Familienzulagen (FamZG)
  • Teilrevision CO2-Verordnung
  • Revision Stromversorgungsverordnung (Art. 8a)
  • Covid-19-Geschäftsmietegesetz
  • Covid-19-Solidarbürgschaftsgesetz
  • Risiko beim Einsatz von Pestiziden reduzieren
  • Revision Energiegesetz
  • Covid-19-Gesetz
  • Änderung der Verordnung 1 zum Arbeitsgesetz
  • Reform der beruflichen Vorsorge (BVG-Reform)
  • Verordnung über Fernmeldedienste (Roaming-Tarife)
  • Änderung des AIG («Integrierte Grenzverwaltung» und Ausreisezentren)
  • Frontex (Schengen-Weiterentwicklung)
  • Gasversorgungsgesetz
  • Tierseuchenverordnung
Erstanmeldung Bitte melden Sie sich einmalig im neuen System an. Dies gilt auch für bestehende Mitglieder und Kunden. Registrieren